Trappold in Siebenbürgen, HOG-Trappold, Apold, Transylvania

Trappolder Treffen 2016
Geschrieben von: Monika Bielz   
Dienstag, den 11. Oktober 2016 um 20:44 Uhr

„Ich bin der Weinstock; ihr seid die Reben. Wer in mir bleibet und ich in ihm der bringet viel Frucht; denn ohne mich könnt ihr nichts tun.“ Johannes 15, 5.

Mit diesem Bibelvers leitete Pfarrer Reich an diesem wunderschönen Samstagmorgen des 24. September 2016 seine Predigt ein, nachdem er die zahlreich erschienen Trappolder in der St.Nikolaus-Kirche in Mammendorf zu dem diesjährigen Trappolder Treffen begrüßt hatte.

Bleibt bei der Sache, bleibt bei mir und ich bleibe bei euch, zusammen bringen wir viel Frucht, Lebenskraft, Lebensfreude – so könnte die Aufforderung Jesu in dem zitierten Bibelvers verstanden werden. Und alle Siebenbürger können diese Aufforderung verstehen, da sie über die Jahrhunderte und auch bis zu ihrer Auswanderung aus Siebenbürgen oft unter widrigen Bedingungen um ihren Lebensunterhalt und trotzdem zusammen und gestärkt durch ihren christlichen Glauben nie die Lebenskraft und Freude auch durch schwerste Zeiten hinweg nicht verloren haben.

Es war mal wieder ein spätsommerlicher Tag, so wie fast immer, wenn die Trappolder alle zwei Jahre zusammenkommen um sich zu treffen und sich zusammen zu freuen, zu feiern und in Erinnerungen zu schwelgen.

Nach dem Gottesdienst fanden sich fast 180 Trappolder und zahlreiche Kinder in der Stadthalle zu Mammendorf ein und die Adjuvanten spielten zum Tanz auf.

Viele hatten sich ihre siebenbürgischeTracht angezogen und der Aufmarsch mit musikalischer Begleitung der Adjuvanten war eine wahre Freude für die Anwesenden, da die Trachtenträger die gesamte Tanzfläche ausfüllte.

Nach dem Aufmarsch folgte eine große Überraschung für alle Anwesenden. Der Vorstand hatte die Kindertanzgruppe der Kreisgruppe Augsburg eingeladen, die 3 Tänze vorführte und wirklich alle Im Saal begeisterte. Die Kinder waren im Alter von 3 bis 13 Jahren alt und 8 Kinder aus der Gruppe hatten sogar trappolder Wurzeln.

Ab 17 Uhr bis in die späte Nacht hinein spielte die Band „Traun Sound“ und die Trappolder tanzten und freuten sich miteinander bis nach Mitternacht. Wir haben uns die Worte des Pfarrers Reich wahrlich zu Herzen genommen. Dieser sagte zum Ende nämlich folgendes: „gehet nun und sprecht davon wie schön es war und wie viel Zeit wieder vergangen ist.“

Das ist nur zu wahr und die Zeit wird wieder nur so dahinfliegen bis zum nächsten Treffen 2018. Damit die Zeit noch schneller vergeht laden wir alle Trappolder zu einem Ausflug ein und zwar für Oktober 2017. Es soll nach Linz und Budweis gehen. Anmeldungen bitte bis Juli 2017 an Klaus Schöpp unter 08141/329643. Wir hoffen auf rege Teilnahme damit der Ausflug diesmal auch wirklich stattfinden kann.

 

Monika Bielz