Trappold in Siebenbürgen, HOG-Trappold, Apold, Transylvania

News / Neuigkeiten
Termine 2022
Geschrieben von: Michael Albert   
Sonntag, den 03. April 2022 um 11:43 Uhr

Liebe Trappolderinnen und Trappolder,

folgende Termine möchten wir für 2022 bekannt geben:

 

Heimattag in Dinkelsbühl am 05.06.2022

 

nach einer Zwangspause von zwei Jahren möchten wir heuer wieder am Trachtenumzug in Dinkelsbühl teilnehmen.

Ihr seid alle recht herzlich eingeladen, aktiv als Trachtenträger oder als Zuschauer, unsere HOG beim Festumzug zu vertreten.

Die Trachtenträger treffen sich wie immer um 10:00 Uhr auf der Bleiche.

Unser Treffpunkt nach dem Umzug bleibt die Gaststätte ,,Goldner Hirsch’’.

Hoffe auf zahlreiche Anmeldungen und freue mich schon jetzt auf ein baldiges Wiedersehen.

Weitere Informationen zum Heimattag in Dinkelsbühl finden Sie auch in der SbZ.

 

 

Arbeitseinsatz am Trappolder Friedhof

 

Termin steht noch offen.

 

 

Trappolder Treffen 2022

 

Hoffe dass alle, diese zwei Jahre der Pandemie gut überstanden haben und sich nun auf ein Wiedersehen freuen.

Wir planen das diesjährige Trappolder Treffen am 29.10.2022 in Mammendorf.

Diesen Tag möchten wir mit einem traditionellen Gottesdienst in der St. Nikolaus  Kirche beginnen.

Im Anschluss an den Gottesdienst folgt das gesellige Beisammensein im Bürgerhaus in der Jahnstrasse 11, 82291 Mammendorf.

 

Für Musik und gute Unterhaltung sorgt ab 18:00 Uh die Band ,,Traun Sound’’.

 

Auf euer Kommen freuen wir uns sehr und hoffen auf ein gelungenes Fest.

 

Genauere Informationen folgen demnächst Online und in der SbZ.

 

Mit freundlichen Grüßen

Euer Vorstand

 
Schäßburg und die Große Kokel
Geschrieben von: Martin Rill   
Samstag, den 28. März 2020 um 15:42 Uhr

Georg Gerster und Martin Rill: Schäßburg und die Große Kokel.

Hg. Martin Rill, Hardcover, 300 Seiten, 800 Farbabbildungen, 1 Übersichtskarte, 19 Ortsgrundrisse. Vorwort Dechant Dr. Bruno Fröhlich.

Sehr geehrte Damen und Herrn,


Schäßburg und das Kokelumland der Stadt bewahren ein vielfältiges
kulturelles Erbe, das es verdient, in ganz Europa bekannter zu werden. Ziel der Publikation ist es, ein Landschaftsbild von 19 Ortschaften zu zeichnen: Arkeden, Denndorf, Dunesdorf, Felsendorf, Großlasseln, Keisd, Klosdorf, Kreisch, Malmkrog,  Neudorf, Peschendorf, Rauthal, Schaas, Scharosch, Schäßburg,   Trappold, Waldhütten, Weißkirch und Wolkendorf.

Die Gasamtdarstellung jeder Ortschaft wird mit einem historischen Überblick,  Flugaufnahmen sowie einem Ortsplan mit den Straßennamen eingeleitet. Herzstück der Präsentation ist die evangelische   Kirche samt ihrer Ausstattung. Gassen und Plätze, Gemeinschaftsbauten und andere wesentliche   Einrichtungen werden in Bild und Wort dargestellt. So ist eine kaleidoskopische Monografie der sächsischen Landschaft am Mittellauf der Großen Kokel entstanden, die Geschichte, Architektur und Kulturgeschichte umfasst.

Hier spiegelt sich die Geschichte eines Dorfes, einer Stadt oder einer Region. Doch dieses wertvolle Kulturerbe ist in seiner Existenz bedroht. Immer mehr historische Bauten sind von Verfall, Veränderung, Verkauf oder sogar Abriss bedroht. Die flächendeckende Dokumentation aller Ortschaften einer Region ist zu einer dringenden Aufgabe geworden. Wenn wir das jetzt nicht tun, können wir das später vor der Geschichte nicht verantworten.   Unsere Nachkommen werden uns einmal danach fragen, wie wir damit umgegangen sind. Helfen Sie mit, diese gemeinsame Verantwortung in einer aufwendig gestalteten Publikation festzuhalten. Mit jedem bestelltem Bildband helfen Sie mit, eine der wichtigsten Verbindungen zwischen Vergangenheit und Zukunft für kommende Generationen zu erhalten. Mit dem Erwerb eines Bildbandes ermöglichen Sie die Drucklegung dieser Publikation. Setzen Sie ein Zeichen. Geht es doch um das Selbstverständnis unserer siebenbürgisch-sächsischen Gemeinschaft, um unsere Werte und Traditionen, um nicht weniger als um die Seele unserer abendländischen Kultur im Karpatenbogen.

 

hier - Bestellformular Downloaden - hier

 

hier - Broschüre - hier

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr
Martin Rill


 
Dinkelsbühl2019
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 16. Juni 2019 um 16:37 Uhr

Hallo Trappolder und Besucher,

die Fotos von Dinkelsbühl 2019 sind jetzt online.

http://www.trappold.de/joomla/index.php/bilder/category/79-dinkelsbuehl2019


Gruß euer Admin

 
Kirchenburg
Geschrieben von: Michael Albert   
Sonntag, den 09. Dezember 2018 um 12:34 Uhr

Liebe Trappolder,

wir bedanken uns nochmals recht herzlich für Ihre Unterstützung und Spenden für die Pflege des Trappolder Friedhofs.

Unsere Herzensangelegenheit zur Weihnachtszeit.

,,Unterstützung der Renovierungsarbeiten an der Trappolder Kirchenburg’’

Diese wird seit mehreren Jahren  von verschiedenen Stiftungen und Vereinen unterstützt.

Mit einer kleinen Spende unsererseits können wir mithelfen die Arbeiten an der Kirchenburg zu unterstützen.

Uns liegt am Herzen die Kirchenburg in einem guten Zustand der kommenden Generation zu hinterlassen,

dies sind wir unseren Vorfahren schuldig.

Wer Spenden möchte kann sich bei mir Michael Albert unter Tel.0821 312437 melden um weitere

Informationen zu erfahren.

Danke im Voraus.

Wünschen allen frohe und besinnliche Weihnachten

Euer Vorstand

 

 
Trappolder Treffen 2018
Geschrieben von: Monika Bielz   
Dienstag, den 06. November 2018 um 18:03 Uhr

Trappolder Treffen 2018

Am 29-ten September 2018 fand im Bürgerhaus zu Mammendorf das nunmehr 19-te Trappolder Treffen statt.

Nach zwei Jahren fanden sich wieder über 220 Trappolder zusammen um zu reden, zu essen und zu feiern.

Wie in Siebenbürgen eben üblich. Und auch dieses Mal war das Wetter wohlgesonnen.

Die Sonne lachte vom Himmel und das spätsommerliche Wetter trug dazu bei, dass sich wieder sehr viele Trappolder

auf den Weg gemacht hatten, um sich zusammenzufinden.

Man traf sich um 11 Uhr in der Kirche St. Nikolaus in Mammendorf, um einen festlichen Gottesdienst miteinander zu feiern.

Viele Trappolder hatten Ihre Tracht an.

Geleitet wurde der Gottesdienst von Herrn Pfarrer Reinhard Zimmerman, dem wir herzlichst für seine schönen Worte danken.

An der Orgel spielte Jürgen Filff.

Nach der Kirche und dem Mittagessen fand der Aufmarsch der Trachtenträger statt mit musikalischer Begleitung

durch die Trappolder Adjuvanten. Viele Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene waren mit dabei,

so dass man sich bei den Trappolder um den Nachwuchs keine Sorgen machen muss.

Die Jugendlichen und Kinder aus den Trappolder Reihen hatten im Vorfeld einige Volkstänze eingeübt und konnten diese,

zur Überraschung und Freude aller Anwesenden, zum Besten geben. Vor allem Jürgen Filff und den anderen

Jugendlichen aus der Kreisgruppe Traunreut sei an dieser Stelle gedankt für die Vorbereitung und den Einsatz.

Als Ehrengäste durften die Trappolder herzlichst Frau und Herrn Schuster, Vorsitzende der Kreisgruppe Fürstenfeldbruck, begrüßen.

Während des ganzen Tages waren an den Wänden des Bürgerhauses  in Mammendorf alte Fotos aus Trappold und

von Trappoldern ausgestellt, so dass jeder in Erinnerungen schwelgen konnte.

Viele Fotos waren aber erst frisch im August gemacht worden, und zwar während der Arbeitswoche in Trappold.

Hierbei hatten ungefähr 40 fleißige Helfer den alten Dorffriedhof wieder auf Vordermann gebracht.

Es wurden Hecken geschnitten, Wege geräumt, Grabsteine wieder aufgestellt und natürlich zum Schluss mit einem

schönen Grillfest auch gefeiert.

Dieses Jahr fanden auch wieder Vorstandswahlen statt. In den Vorstand gewählt wurden Michael Albert (Vorsitzender),

Gerhard Zerwes (Stellvertretender Vorsitzender), Paul Kraus (Kassenwart), Monika Bielz (Schriftführerin),

Anni Kleisch, Roswitha Grommes und Jürgen Frank.

Wieder wurde das Treffen vortrefflich musikalisch begleitet von der Band TraunSound aus Traunreut.

Bis nach Mitternacht wurde viel getanzt und gelacht und alle waren sich einig, dass dieses Jahr eine besonders

gute und ausgelassene Stimmung auf dem Treffen herrschte.

Der Vorschlag des Vorstandes, das nächste Trappolder Treffen in Siebenbürgen abzuhalten, traf auf große Begeisterung.

Dann hätten die Trappolder ihr zwanzigstes Treffen , es sind dreißig Jahre seit der großen Auswanderung im Jahr 1990

und dieses Jubiläum möchten sie voraussichtlich im Jahr 2020  auf ihrem Heimatboden feiern.

Alle sind herzlich willkommen teilzunehmen.

Der Vorstand würde sich freuen so viele wie möglich wieder begrüßen zu können!

 

Monika Bielz


 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 5