Wer ist online

Wir haben 10 Gäste online

Trappold in Siebenbürgen, HOG-Trappold, Apold, Transylvania
News / Neuigkeiten
Absage Trappolder Treffen 2020
Geschrieben von: Michael Albert   
Montag, den 01. Juni 2020 um 16:52 Uhr

Absage Trappolder Treffen 2020

Liebe Trappolder, liebe Freunde und Bekannte,

die Planung und die Anmeldungen zum ersten Treffen in der alten Heimat am 08.August 2020 waren unter Dach und Fach.
Hatten sogar die Zusage von Herrn Bischof Reinhart Guib mit uns den Gottesdienst zu feiern.

Eigentlich konnte nichts mehr schief gehen.
Doch dann kam die Coronavirus-Pandemie und hat in unserem Leben vieles verändert.
Nach langem Überlegen ist der Vorstand zu dem Entschluss gekommen, das Treffen 2020 abzusagen.
So leid es uns auch tut, da sich ganz viele auf dieses erste Treffen in Trappold sehr gefreut haben,                                                                          steht doch die Gesundheit unser aller an erster Stelle.     
Wie man so schön sagt ,,Aufgeschoben ist nicht aufgehoben’’.
In diesem Sinne bleibt alle gesund und auf ein baldiges Wiedersehen.

Euer Vorstand


 
Wort zu Ostern 2020
Geschrieben von: Reinhard Zimmermann   
Dienstag, den 31. März 2020 um 17:50 Uhr

Liebe Leserinnen und Leser!


In diesem Jahr ist vieles anders, als wir es bisher gewöhnt waren. Die Krise um das Corona-Virus hat sich auf alle Lebensbereiche ausgebreitet. Pläne müssen geändert werden, Vorhaben fallen aus, die Sorge um unsere Gesundheit ist allgegenwärtig. Wir sind auf der Suche nach Hoffnung, aber woher soll sie kommen?
Martin Luther King formulierte es einmal folgendermaßen:
„Wenn unsere Tage verdunkelt sind und unsere Nächte finsterer als tausend Mitternächte, so wollen wir stets daran denken, dass es in dieser Welt die große segnende Kraft Gottes gibt. Gott kann Wege aus der Ausweglosigkeit weisen. Er will das dunkle Gestern in ein helles Morgen verwandeln – zuletzt in den leuchtenden Morgen der Ewigkeit.“
Dieses Wort will uns Mut machen durch den Blick auf Jesus Christus, der immer an der Seite der Leidenden zu finden war. Sein Weg ans Kreuz will uns deutlich machen, dass niemand ganz allein ist. Das betrifft unsere gemeinsamen Sorgen genauso wie die ganz persönlichen ob Einsamkeit oder Krankheit, ob Herausforderungen des Lebens oder ein Schicksalsschlag.
Denn auf das Kreuz folgte bei unserem Herrn Jesus Christus Ostern mit seiner Auferstehung!
Das bedeutete einen Neuanfang nach der Zeit in dieser Welt hin ins ewige Leben. Das ist unsere christliche Grundhoffnung!
Es will uns aber auch deutlich machen, dass Auferstehung, dass Neuanfang auch möglich und nötig ist in den Herausforderungen unseres Alltages, in unserem ganz persönlichen Leben. Wir müssen nicht aufgeben, sondern dürfen immer neu hoffen! Und dies sollen wir weitergeben!
Die Osterbotschaft lautet: „Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden!“
Davon wollen wir reden und damit wollen wir leben! Auch für uns kann es Wirklichkeit werden und ich wünsche uns diese begründete Hoffnung schon jetzt und hier!
Ihnen allen ein gesegnetes und hoffnungsvolles Osterfest 2020

 


Reinhard Zimmermann, Pfr. i.R.


 
Schäßburg und die Große Kokel
Geschrieben von: Martin Rill   
Samstag, den 28. März 2020 um 15:42 Uhr

Georg Gerster und Martin Rill: Schäßburg und die Große Kokel.

Hg. Martin Rill, Hardcover, 300 Seiten, 800 Farbabbildungen, 1 Übersichtskarte, 19 Ortsgrundrisse. Vorwort Dechant Dr. Bruno Fröhlich.

Sehr geehrte Damen und Herrn,


Schäßburg und das Kokelumland der Stadt bewahren ein vielfältiges
kulturelles Erbe, das es verdient, in ganz Europa bekannter zu werden. Ziel der Publikation ist es, ein Landschaftsbild von 19 Ortschaften zu zeichnen: Arkeden, Denndorf, Dunesdorf, Felsendorf, Großlasseln, Keisd, Klosdorf, Kreisch, Malmkrog,  Neudorf, Peschendorf, Rauthal, Schaas, Scharosch, Schäßburg,   Trappold, Waldhütten, Weißkirch und Wolkendorf.

Die Gasamtdarstellung jeder Ortschaft wird mit einem historischen Überblick,  Flugaufnahmen sowie einem Ortsplan mit den Straßennamen eingeleitet. Herzstück der Präsentation ist die evangelische   Kirche samt ihrer Ausstattung. Gassen und Plätze, Gemeinschaftsbauten und andere wesentliche   Einrichtungen werden in Bild und Wort dargestellt. So ist eine kaleidoskopische Monografie der sächsischen Landschaft am Mittellauf der Großen Kokel entstanden, die Geschichte, Architektur und Kulturgeschichte umfasst.

Hier spiegelt sich die Geschichte eines Dorfes, einer Stadt oder einer Region. Doch dieses wertvolle Kulturerbe ist in seiner Existenz bedroht. Immer mehr historische Bauten sind von Verfall, Veränderung, Verkauf oder sogar Abriss bedroht. Die flächendeckende Dokumentation aller Ortschaften einer Region ist zu einer dringenden Aufgabe geworden. Wenn wir das jetzt nicht tun, können wir das später vor der Geschichte nicht verantworten.   Unsere Nachkommen werden uns einmal danach fragen, wie wir damit umgegangen sind. Helfen Sie mit, diese gemeinsame Verantwortung in einer aufwendig gestalteten Publikation festzuhalten. Mit jedem bestelltem Bildband helfen Sie mit, eine der wichtigsten Verbindungen zwischen Vergangenheit und Zukunft für kommende Generationen zu erhalten. Mit dem Erwerb eines Bildbandes ermöglichen Sie die Drucklegung dieser Publikation. Setzen Sie ein Zeichen. Geht es doch um das Selbstverständnis unserer siebenbürgisch-sächsischen Gemeinschaft, um unsere Werte und Traditionen, um nicht weniger als um die Seele unserer abendländischen Kultur im Karpatenbogen.

 

hier - Bestellformular Downloaden - hier

 

hier - Broschüre - hier

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr
Martin Rill


 
1. Adventsfeier der HOG Trappold
Geschrieben von: Monika Bielz   
Sonntag, den 08. Dezember 2019 um 11:08 Uhr

1.Adventsfeier der HOG Trappold

Der Nikolaus war schon ein paar Tage früher da! Und zwar auf der Adventsfeier der HOG Trappold

in Mammendorf am 1.12.2019.

Am ersten Advent waren nämlich alle Trappolder zu einer kleinen Adventsfeier eingeladen.

Dieser Einladung sind dann weit über 100 Trappolder gefolgt, und so wurde aus der kleinen Feier eben eine große Feier

und viele zusätzliche Tische und Bänke mussten aufgestellt werden.

Die vielen Kinder freuten sich über den Nikolaus und die Päckchen, die er verteilte. Es wurde gesungen,

Gedichte wurden aufgesagt und Geschichten erzählt, Plätzchen und Kuchen wurden gegessen und gegen 18 Uhr verabschiedete man sich in eine selige Weihnachtszeit.

Es war ein wunderschöner und rundum gelungener Nachmittag und der Vorstand bedankt sich bei

allen kleinen und großen Helfern.

Monika Bielz

Wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu und Weihnachten steht vor der Tür.

Daher möchten wir euch allen eine ruhige Adventszeit wünschen sowie glückliche

und besinnliche Weihnachtsfeiertage im Kreise eurer lieben Familien.

Und auch ein glückliches und gesundes neues Jahr 2020

 

Euer Vorstand

 

 

Zur Bildergalerie

 
Dinkelsbühl2019
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 16. Juni 2019 um 16:37 Uhr

Hallo Trappolder und Besucher,

die Fotos von Dinkelsbühl 2019 sind jetzt online.

http://www.trappold.de/joomla/index.php/bilder/category/79-dinkelsbuehl2019


Gruß euer Admin

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 5